Jugendliche_01a.png

Angebot

  • Einzeltherapie für jugendliche Mädchen und Burschen

  • Begleitung bei bei Ängsten, Depressionen, Zwängen, Trauma und Persönlichkeitsstörungen

  • Unterstützung bei frauen- und männerspezifischen Themen, Erwachsenwerden und Themen der Geschlechts- und sexuellen Identität

  • Begleitende Elternarbeit

  • Gruppentherapeutische Angebote für Jugendliche

  • P&D-Gruppen

Zuständige
Therapeut*innen

Benjamin Lechner LL.M.

Mag.a Natalia Wartinger

Jugendliche

Wer bin Ich?, Wer möchte ich werden?, Wie werde ich von Gleichartigen gesehen? —

Das sind zentrale Fragen im Jugendalter.

Die körperlichen Veränderungen und der sogenannte soziometrische Status („Zu wem gehöre ich in der Gruppe der Gleichaltrigen?“) bekommen in dieser Lebensphase eine zentrale Rolle. Die einsetzende Pubertät zeichnet sich durch Unsicherheiten und Irritationen im Erleben des Selbst aus. Autonomie und Bindung zu Gleichaltrigen sind von wesentlicher Bedeutung für die gesunde Entwicklung.
 

Wie die (Einzel-) Therapie mit Jugendlichen abläuft ist von den Bedürfnissen und Themen des jeweiligen Jugendlichen abhängig.

Wir legen besonderes Augenmerk auf die Zusammensetzung der psychotherapeutischen Gruppen. Dabei spielen Alter, die aktuelle Symptomatik und Störungsverhalten eine entscheidende Rolle.

In Jugendgruppen (Teilnehmer*Innen ca. 10 bis 18 Jahre) zeigt die Erfahrung, dass es sinnvoll ist, gleichgeschlechtliche Gruppen anzubieten.

Psychotherapie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene